lade ...

mai_gvh

5. Mai 2017

GUTES VOM HOF.SH geht live

Auf dem Land in Schleswig-Holstein schlummern viele attraktive Angebote, die für die Verbraucher oft schwer zu finden sind. Dabei erfreut sich die landwirtschaftliche Direktvermarktung zunehmender Beliebtheit. Um Lebensmittel aus der Region besser auffindbar und damit Erzeugern neue Absatzwege im Land zu erschließen, wurde das neue Direktvermarkter-Portal des Landes Schleswig-Holstein „GUTES VOM HOF.SH“ geschaffen. Der Präsident der Landwirtschaftskammer, Claus Heller, und Landwirtschaftsminister Dr. Robert Habeck stellten das neue Portal in Kropp auf dem Betrieb der Hofmeierei Geestfrisch der Presse vor.

Regionalität, Saisonalität und Nachhaltigkeit sind für viele Verbraucher wichtige Kaufkriterien, gerade die jüngere Generation ist es gewohnt, sich vor Entscheidungen im Internet zu informieren. Und das persönliche Gespräch bleibt für interessierte Konsumenten sehr wichtig beim Lebensmitteleinkauf. Das neue Direktvermarkter-Portal „Gutes-vom-Hof.SH“ weist den Weg zu Direktvermarktern und bietet wertvolle Zusatzinformationen rund um die heimischen Produkte.

„Das neue Portal ist für die Direktvermarktung in Schleswig-Holstein ein riesiger Schritt: Wer will, findet jetzt am PC oder über eine Web-App direkt übers Handy Einkaufs- oder Übernachtungsmöglichkeiten auf den Höfen, Wochen- und Bauernmärkte. Und er kann sich bei den Produkten gleich über Warenkunde oder Rezepte informieren“, lobte Landwirtschaftsminister Habeck das neue Onlineportal, das auch mobilen Internetnutzern auf dem Smartphone oder Tablet in vollem Komfort zur Verfügung steht.

Aufbau der Datenbank geht weiter
Das Ziel der Datenbank ist es, nahezu alle Produkte aus der heimischen Direktvermarktung in das Portal aufzunehmen. Bereits jetzt sind in mehreren Erfassungsrunden über 80 Betriebe mit ihrem Angebot aufgeführt. Daneben liegen weitere knapp 100 Voranmeldungen von Betrieben vor, bei denen die Daten und Angaben momentan noch vervollständigt werden.

Interessierte Betriebe können sich gerne jederzeit an die Landwirtschaftskammer wenden, um in das Portal aufgenommen zu werden. Kontakt: Dr. Markus Heid, 04331/9453-401, mheid@lksh.de

Dr. Markus Heid
Landwirtschaftskammer
04331 / 9453-401
mheid@lksh.de

Widgets